Work-Life-Balance Titelbild

Mit MySports können sich Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusätzliche Urlaubstage erarbeiten. Die Aussicht auf Extraurlaub und eine verbesserte Work-Life-Balance steigern die Loyalität und motivieren, öfter mal mit dem Fahrrad oder zu Fuß zur Arbeit zu kommen.

Mit Bewegung Punkte sammeln

Für jeden Besuch im Studio, jeden gelaufenen Meter und jeden gefahrenen Fahrradkilometer werden auf einem Konto Punkte angesammelt, die Ihre Mitarbeiter beispielsweise für einen früheren Feierabend oder einen Urlaubstag einsetzen können.

Das Angebot zusätzlicher individueller Freizeit spornt die meisten Angestellten deutlich mehr an als monetäre Anreize und Team-Incentives.

Mit MySports in den Sonderurlaub
Beispiel

Schneller ins Wochenende

Die Umrechnung der erreichten Punkte können Arbeitgeber selber definieren. Hier sind keine Grenzen gesetzt. 90 Minuten im Fitnessstudio oder 20.000 Schritte könnten beispielsweise 30 Minuten im Job bedeuten. Der Arbeitgeber setzt ein Maximum von 2 bis 4 Stunden an, die pro Monat erreicht werden können.

Noch ein Beispiel: Wer 20 Kilometer Rad fährt oder 50.000 Schritte geht, kann am letzten Freitag des Monats um 12:00 Uhr Feierabend machen. Oder jeden zweiten Monat in ein langes Wochenende gehen. Natürlich kommt es stets auf die firmeninterne Politik und Kultur an, welche Zeitgeschenke möglich sind.

Vorteile

  • Zusätzliche Urlaubstage motivieren sehr stark
  • Mehr Freizeit erhält und steigert die Leistungsfähigkeit
  • Vielfältig gestaltbar
  • Stärkt das Employer Branding
  • Einzigartiges Mitarbeiterbenefit
  • Auch für Unternehmen mit kleinem Budget
Experte für Betriebliche<br/> Sportförderung Jonas Bading
Jonas Bading

Experte für Betriebliche
Sportförderung

Unser Konzept klingt interessant und Sie möchten den nächsten Schritt gehen? Ich helfe Ihnen gerne dabei, MySports in Ihr Unternehmen zu bringen!