AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) MySports GmbH

  1. 1. Dienst von MySports und Anerkennung der AGB

    1. 1.1 MySports GmbH, Schauenburgerstraße 6, Hamburg (nachfolgend „MySports“ genannt) bietet internetbasierte Dienste (nachfolgend zusammenfassend auch als „Dienst“ bezeichnet) Sport-, Fitness- und Wellnesseinrichtungen (nachfolgend zusammenfassend als „Studios“ bezeichnet) und deren Nutzer sowie sonstige Sportinteressierte (nachfolgend zusammenfassend als „Nutzer“ bezeichnet) an. Der Dienst von MySports umfasst insbesondere

      1. (i) die Bereitstellung eines Dienstes (nachfolgend als „Selfservice“ bezeichnet) zur Kommunikation zwischen dem Nutzer und einem mit ihm verbundenen Studio,

        • zur eigenständigen Verwaltung der vom Studio zur Person des Nutzers gespeicherten Mitgliedsdaten (z.B. Stammdaten, Kontaktdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten) durch den Nutzer selbst, sowie

        • zur Abwicklung direkter Zahlungen des Nutzers an das Studio zum Ausgleich negativer Salden auf dem Mitgliedskonto, sowie

        • zur Kommunikation zwischen dem Nutzer und dem Studio;

      2. (ii) die Zurverfügungstellung einer Online-Buchungsplattform (nachfolgend als „Buchungsportal“ bezeichnet), auf dem das jeweilige Studio sich präsentieren und seine Produkte und Dienstleistungen (z.B. Personaltrainings, Tageskarten, Online-Verträge) buchbar anbieten kann,

      3. (iii) die Unterstützung von Nutzern, die Begünstigte einer aktivitätsbasierten Sportförderung ihres jeweiligen Arbeitgebers (oder sonstiger Dritter) sind, bei der Ermittlung und Darlegung der Höhe des von ihnen erworbenen Anspruchs auf arbeitgeberseitige Zuwendung (nachstehend als "aktivitätsbasierte Sportförderung" oder "Firmensponsoring" bezeichnet).

      Sowohl dem jeweiligen Studio als auch jedem Nutzer steht es frei, über den Umfang der Inanspruchnahme des Dienstes von MySports zu entscheiden, so dass der vorgenannte Dienst nicht in vollem Umfang von jedem Studio angeboten bzw. nicht von jedem Nutzer genutzt werden kann.

    2. 1.2 MySports hat jederzeit, nach eigenem Ermessen das Recht, aus systembedingten Gründen technische Änderungen und/oder Änderungen des Geschehensablaufs vorzunehmen, den Zugriff auf unentgeltliche Teile des Dienstes gänzlich oder in Teilen auszusetzen oder einzustellen, sowie unentgeltliche Teile des Dienstes gänzlich oder teilweise einzustellen.

    3. 1.3 MySports bemüht sich, den Dienst mit einer Verfügbarkeit von 98 % im Jahresmittel zur Verfügung zu stellen. Hiervon sind solche Ausfallzeiten nicht umfasst, die für Arbeiten zur Verbesserung der Sicherheit oder Integrität der Server oder zur Durchführung technischer Maßnahmen erforderlich sind und die der ordnungsgemäßen oder verbesserten Erbringung der Leistungen von MySports dienen (Wartungsarbeiten).

    4. 1.4 Die Registrierung und anschließende vorbehaltslose Nutzung des Dienstes von MySports durch den Nutzer, stellt das Einverständnis mit allen diesen AGB und allen darin enthaltenen Hinweisen und Verweisen dar. Für den Fall, dass der Nutzer mit diesen Vorschriften und Bedingungen nicht einverstanden ist, ist er nicht berechtigt, den Dienst von MySports zu nutzen.

    5. 1.5 MySports verarbeitet die personenbezogenen Daten der Nutzer in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen. Details ergeben sich aus der Datenschutzerklärung von MySports und den darin enthaltenen Verweisen, die unter https://www.mysports.com/datenschutz eingesehen und heruntergeladen werden kann. Dort ist beschrieben, welche Arten von Daten MySports über den Nutzer erhebt und wie MySports die Daten verarbeitet. Die Datenschutzerklärung ist nicht Teil einer vertraglichen Vereinbarung zwischen MySports und dem Nutzer und kann Änderungen unterliegen. Die Datenschutzerklärung sollte daher regelmäßig abgerufen werden. Durch die Nutzung des Dienstes bestätigt der Nutzer, die Datenschutzerklärung gelesen und verstanden zu haben. Soweit im Rahmen des Dienstes von MySports personenbezogene Daten des Nutzers seitens eines Studios verarbeitet werden, gelten ergänzend die Datenschutzbestimmungen des betreffenden Studios, die sich auf der Plattform des jeweiligen Studios befinden sowie ergänzend eine zwischen MySports und dem Studio geschlossene Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortlichkeit, über deren wesentlichen Inhalt ebenfalls unter https://www.mysports.com/datenschutz informiert wird.

    6. 1.6 Die Nutzung des Dienstes von MySports mit gesundheitsbezogenen Inhalten (z.B. erstellte Trainingspläne) erfolgt auf eigenes Risiko. Voraussetzung für die Nutzung ist ein guter gesundheitlicher Allgemeinzustand des Nutzers. Wenn dem Nutzer Vorerkrankungen bekannt sind, wird dringend empfohlen, ärztlichen Rat einzuholen, bevor mit der Nutzung des Dienstes von MySports begonnen wird. Dies gilt insbesondere, wenn der Nutzer möglicherweise an einer oder mehreren der folgenden Erkrankungen/Beschwerden/Eingriffe leidet: Herz-/Kreislauferkrankungen, Lungen- oder Atemwegserkrankungen, Wirbelsäulen und/oder Gelenkprobleme, neuromuskuläre Erkrankungen, operative Eingriffe, andere gesundheitliche Einschränkungen. Schwangere oder stillende Mütter sollten ebenfalls einen Arzt konsultieren.

  2. 2. Allgemeine Bestimmungen

    Die nachfolgenden Bestimmungen gelten für alle Bestandteile des Dienstes von MySports.

    1. 2.1 Ein Nutzer besitzt Anmeldebefugnis, wenn es über 15 Jahre alt ist. Falls der Nutzer unter 18 Jahre alt ist, darf die Anmeldung und die Nutzung der entgeltlichen Teile des Dienstes von MySports (z.B. Nutzung des Buchungsportals für entgeltpflichtige Leistungen) nur unter Mitwirkung eines Elternteils oder Erziehungsberechtigten erfolgen. Der Nutzer darf den Dienst von MySports ausschließlich zu nicht kommerziellen Zwecken installieren und nutzen. Alle vom Nutzer abgegebenen Erklärungen dürfen jeweils nur im eigenen Namen abgegeben werden und wirken rechtsgeschäftlich auch nur im eigenen Namen.

    2. 2.2 MySports behält sich vor, einen Nutzer bei Verstößen gegen Gesetze, die guten Sitten oder diese AGB zeitweilig oder dauerhaft auszuschließen. Der Nutzer verpflichtet sich, keine unrichtigen Informationen (insbesondere auch keine unrichtigen personenbezogenen Daten) an MySports oder unter Nutzung des Dienstes von MySports, zu versenden.

    3. 2.3 Informationen, die MySports in Ausführung des Dienstes als Information über die Studios und deren Leistungen bereitstellt, stammen entweder aus allgemein zugänglichen Informationsquellen oder wurden von dem jeweiligen Studio selbst zur Verfügung gestellt. Die Studios tragen die alleinige Verantwortung dafür, dass sämtliche wichtigen Informationen, die im Rahmen dieses Dienstes von MySports verarbeitet werden, stets aktualisiert werden. Obwohl MySports bei Ausführung des Dienstes sehr sorgfältig und gewissenhaft vorgeht, kann MySports weder überprüfen noch garantieren, dass alle Informationen richtig und vollständig sind. Soweit der Dienst von MySports Hyperlinks zu anderen Plattformen beinhaltet, die von anderen Personen als MySports betrieben werden, werden diese dem Nutzer nur als Hinweis zur Verfügung gestellt. MySports kontrolliert solche Plattformen nicht und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich.

    4. 2.4 Der Nutzer wird darauf hingewiesen, dass die gesamte dem Dienst zugrundeliegende Software, Eigentum von MySports und/oder ihrer Partnerunternehmen ist und urheberrechtlich sowie durch entsprechende Vertragsbestimmungen geschützt ist. Der Nutzer darf die Software ausschließlich zur vertragsgemäßen Nutzung des durch MySports bereitgestellten Dienstes einsetzen.

  3. 3. Registrierung des Nutzers

    1. 3.1 Einrichtung eines Nutzerkontos

      Die umfassende Nutzung des Dienstes von MySports setzt voraus, dass sich der Nutzer unter wahrheitsgemäßer Angabe der abgefragten Daten registriert und ein Nutzerkonto bei MySports anlegt. Teile des Dienstes, wie beispielsweise Informationen über das Leistungsangebot eines Studios, können auch ohne Registrierung genutzt werden. Im Rahmen der Anmeldung wird der Nutzer aufgefordert, diese AGB und die Datenschutzbestimmungen (siehe Datenschutzerklärung) zu akzeptieren. Nach erfolgter Anmeldung, übersendet MySports aus Sicherheitsgründen zunächst eine E-Mail, in der der Nutzer gebeten wird, die Anmeldung zu verifizieren. Erst danach ist der Anmeldeprozess abgeschlossen. Die Daten des Nutzerkontos und das Kennwort sind vertraulich zu behandeln. Zugangskennungen oder Passwörter dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden. Fremde Zugangskennungen oder Passwörter dürfen nicht verwendet werden. Der Nutzer ist für alle Aktivitäten im Zusammenhang mit seinem Nutzerkonto verantwortlich. Erlangt MySports begründeten Verdacht, dass ein Nutzerkonto unbefugt verwendet wird, ist MySports berechtigt, die Nutzungsrechte auszusetzen und das Nutzerkonto zu sperren, bis MySports gegenüber der Verdacht unbefugter Verwendung ausgeräumt wurde. Das Nutzerkonto ist nicht auf eine andere Person übertragbar.

    2. 3.2 Verwendung des Nutzerkontos durch MySports zur Nachrichtenübermittlung

      Bei wichtigen Neuigkeiten sendet MySports dem Nutzer Dienstbenachrichtigungen und Informationen, zu deren Angabe MySports gesetzlich verpflichtet ist, an die mit dem Nutzerkonto verknüpfte E-Mail-Adresse des Nutzers. Da die im Nutzerkonto hinterlegten Daten für die Kommunikation zwischen Nutzer und MySports maßgeblich sind, wird das Nutzer die angegebenen Daten stets aktualisieren. Wenn der Nutzer nicht einverstanden ist, vorgenannte Benachrichtigungen elektronisch zu erhalten, darf es den Dienst von MySports nicht nutzen. Die Benachrichtigung wird sofort wirksam.

    3. 3.3 Schließen eines Nutzerkontos

      Der Nutzer hat jederzeit das Recht, sein Nutzerkonto zu schließen und damit die Legitimation zur Nutzung des Dienstes von MySports mit sofortiger Wirkung aufzugeben. Hierzu muss sich der Nutzer mit MySports in Verbindung setzen. Nach dem Schließen des Nutzerkontos werden sämtliche dort eingestellten Inhalte von MySports gelöscht bzw. können gelöscht werden.

  4. 4. Bestimmungen für die Nutzung des Selfservice von MySports

    1. 4.1 Der Dienst von MySports dient der Kommunikation zwischen dem Nutzer und solchen Studios, die mit dem Nutzer über einen Connect verbunden sind. Die Herstellung eines Connect zwischen dem Nutzer und einem Studio ist möglich, wenn der Nutzer in einer laufenden Vertragsbeziehung zu dem betreffenden Studio steht oder der Nutzer eine solche zu begründen wünscht. Ein Teil der Studios nutzt den Dienst von MySports jedoch auch dazu, Nutzern, mit denen ehemals eine Vertragsbeziehung bestand, die Kommunikation anzubieten, so dass auch insoweit ein Connect möglich ist. Allein das Nutzer entscheidet, ob ein Studio, bei dem die Voraussetzungen für einen Connect vorliegen, mit dem Nutzer verbunden werden soll.

    2. 4.2 Ein hergestellter Connect ermöglicht dem Nutzer, Kommunikationsinhalte mit dem verbundenen Studio auszutauschen und insbesondere, die zu seiner Person beim verbundenen Studio gespeicherten Mitgliedsdaten einzusehen und in dem vom betreffenden Studio zugelassenen Umfang eigenständig zu verwalten. Des Weiteren besteht für den Nutzer die Möglichkeit, einen negativen Saldo auf dem Mitgliedskonto auszugleichen. Details zum Zahlungsprozess finden sich unter Ziffer 6.

    3. 4.3 Die Datensicherung der entsprechenden Kommunikationsinhalte gehört nicht zum Leistungsspektrum von MySports. MySports trägt daher für die Speicherung der Kommunikationsinhalte nur in dem Umfang Rechnung, in dem MySports selbst zur Speicherung gesetzlich verpflichtet ist. Der Nutzer ist selbst dafür verantwortlich, speicherbare Kommunikationsinhalte so zu sichern, dass sie mit zumutbarem Aufwand wiederhergestellt werden können.

    4. 4.4 Die zwischen dem Nutzer und dem verbundenen Studio übermittelten Inhalte gehen zu keiner Zeit ins Eigentum von MySports über. MySports hat lediglich beschränkte Nutzungsrechte an den Inhalten, um den Dienst von MySports, wie in dieser Vereinbarung beschrieben, unter Beachtung gesetzlicher Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, bereitstellen, verbessern, bewerben und schützen zu können.

    5. 4.5 MySports ist nicht Partei des Rechtsverhältnisses zwischen dem Nutzer und dem Studio und übernimmt diesbezüglich keine Pflichten und keine Gewähr. Vorstehende Regelung beschränkt die Rechte des Nutzers aufgrund geltender Datenschutzgesetze nicht.

  5. 5. Bestimmungen für die Nutzung des Dienstes von MySports als Buchungsportal

    Nachfolgende Bestimmungen gelten für die Nutzung des Buchungsportals von MySports. Studios, die Leistungen über das Buchungsportal anbieten, werden nachfolgend als „anbietende Studios“ bezeichnet.

    1. 5.1 Vermittlungstätigkeit von MySports
      1. 5.1.1 Der Dienst von MySports im Rahmen des Buchungsportals beschränkt sich auf die Bereitstellung von Informationen über Angebot und Preise der anbietenden Studios. MySports ist nicht selbst Verkäufer der angebotenen Leistungen und handelt auch nicht als Vertreter des jeweiligen anbietenden Studios.

      2. 5.1.2 Der Vertrag zwischen dem Nutzer und dem anbietenden Studio kommt wirksam zustande, sobald der Nutzer den finalen Schritt des Bestellvorgangs abschließt. Das anbietende Studio ist berechtigt, die Bestellung zu stornieren, wenn das Angebot nicht mehr verfügbar ist oder wenn ein Fall höherer Gewalt vorliegt.

      3. 5.1.3 Für die Abwicklung einer zwischen dem anbietenden Studio und dem Nutzer vermittelten Bestellung gilt deutsches Recht mit Ausnahme des UN-Kaufrechtes (CISG). Anbietendes Studio und Nutzer regeln die Durchführung der jeweiligen Rechtsbeziehung inklusive sämtlicher Vertragsmodalitäten untereinander.

      4. 5.1.4 Für die ordnungsgemäße Erfüllung über das Buchungsportal geschlossener Verträge ist das jeweilige anbietende Studio ausschließlich selbst verantwortlich. Dem Nutzer ist bekannt, dass zwischen dem Nutzer und MySports insoweit keinerlei vertragliche Beziehungen zustande kommen. Eine Rechtsbeziehung zum Bezug der Leistungen kommt allein zwischen dem Nutzer und dem anbietenden Studio zustande.

      5. 5.1.5 Rechnungen des anbietenden Studios werden dem Nutzer über den Dienst von MySports zugestellt, sofern keine abweichende Vereinbarung zwischen dem Nutzer und dem anbietenden Studio getroffen wurde. Rechnungen des anbietenden Studios sind sofort und ohne Abzug fällig. Die Aufrechnung mit Gegenforderungen des Nutzers ist nur mit unbestrittenen, rechtskräftig festgestellten oder vom anbietenden Studio schriftlich anerkannten Gegenforderungen zulässig. Die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechtes ist nur hinsichtlich solcher Gegenforderungen zulässig, die auf demselben Vertragsverhältnis wie die Forderung beruhen.

      6. 5.1.6 Allen Parteien ist klar, dass schuldrechtliche Beziehungen zwischen dem Nutzer und MySports unter keinem denkbaren Gesichtspunkt zustande kommen, wobei hiervon ausgenommen der Fall ist, dass MySports ausdrücklich selbst als Anbieter Waren oder Dienstleistungen anbietet. Soweit MySports ausdrücklich selbst als Anbieter von Waren oder Dienstleistungen auftritt, gelten die Bestimmungen dieser AGB insoweit entsprechend, soweit sie das Verhältnis zwischen Nutzer und anbietenden Studios betreffen.

    2. 5.2 Haftung von MySports
      1. Keine Haftung von MySports für Leistungsbeschreibungen, Preisangaben etc.

        5.2.1 Preise, Beschreibung der Leistungsangebote sowie andere Informationen, die auf dem Buchungsportal von MySports veröffentlicht werden, werden MySports von den anbietenden Studios zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt und von MySports nicht auf ihre Vollständigkeit und Richtigkeit überprüft. MySports garantiert daher nicht, dass diese Informationen fehlerfrei sind und weist darauf hin, dass die auf dem Buchungsportal veröffentlichten Informationen darüber hinaus auch Schreibfehler enthalten können. Die hier bereitgestellten Informationen sind regelmäßigen Änderungen unterworfen.

      2. 5.2.2 Keine Zusicherungen, Garantien etc. seitens MySports

        MySports erklärt hiermit ausdrücklich, durch die auf dem Buchungsportal bereitgestellten Informationen, keine Zusicherungen oder Garantiererklärungen bezüglich der Qualität der angebotenen Leistungen, der Eignung für einen bestimmten Zweck und die Nichtverletzung von Rechten Dritter, abzugeben.

    3. 5.3 Vertragliche Vereinbarungen zwischen Nutzer und anbietendem Studio

      Mit der Benutzung des Buchungsportals erlangen folgende Bestimmungen für den Nutzer sowie für das anbietende Studio Rechtsgültigkeit.

      1. 5.3.1 Preise, Abwicklung von Zahlungen im Verhältnis Nutzer/anbietendes Studio

        Allein das anbietende Studio bestimmt den Preis für die vom anbietenden Studio auf dem Buchungsportal vertriebenen Leistungen. Der angegebene Preis versteht sich inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer.

      2. 5.3.2 Angaben im Verhältnis Nutzer/anbietendes Studio

        Angaben auf dem Buchungsportal zur Verfügbarkeit der jeweiligen Leistung sind unverbindlich, außer wenn die auf dem Buchungsportal getroffenen Angaben ausdrücklich als verbindlich bezeichnet sind.

      3. 5.3.3Widerrufsbelehrung
        WIDERRUFSRECHT

        Der Nutzer hat das Recht, einen mit einem anbietenden Studio geschlossenen Vertrag innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag des Vertragsschlusses ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

        Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Nutzer das anbietende Studio über seinen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, mittels eindeutiger Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Nutzer die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.


        Folgen des Widerrufs:

        Wenn der Nutzer einen Vertrag widerruft, erstattet das anbietende Studio dem Nutzer alle Zahlungen, die es vom Nutzer erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Nutzer eine andere Art der Lieferung als die vom anbietenden Studio angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Vertrags beim anbietenden Studio eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet das anbietende Studio dasselbe Zahlungsmittel, das der Nutzer bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn mit dem Nutzer wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Nutzer wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

        Hat der Nutzer verlangt, dass die Leistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so hat der Nutzer dem anbietenden Studio einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem der Nutzer das anbietende Studio von der Ausübung des Widerrufsrechtes hinsichtlich des Vertrages unterrichtet, bereits erbrachten Leistung im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Leistungen entspricht.


        ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG

      4. 5.3.4 Ergänzende Bestimmungen des anbietenden Studios

        Soweit für den Erwerb von auf dem Buchungsportal angebotenen Leistungen ergänzend die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des anbietenden Studios gelten, wird hierauf auf dem Buchungsportal ausdrücklich hingewiesen. Bei Differenzen und Widersprüchen zwischen diesen AGB und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des anbietenden Studios, gehen diese AGB den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des anbietenden Studios vor.

  6. 6. Bestimmungen für die Vornahme von Zahlungen

    Der Dienst von MySports ermöglicht es dem Nutzer unter Nutzung des Dienstes von MySports (Verwendung einer dort angebotenen Zahlungsart), einen negativen Saldo seines Mitgliedskontos bei einem Studio ganz oder teilweise auszugleichen oder Entgelte für im Buchungsportal geschlossene Verträge zu entrichten. Nicht MySports, sondern allein dem jeweiligen Studio steht der jeweilige Zahlungsanspruch gegenüber dem Nutzer zu. Zur Abwicklung der Zahlungen zwischen dem Studio und dem Nutzer, hat MySports einen Drittanbieter (nachfolgend als „Zahlungssystem“ bezeichnet) beauftragt. Die Zahlungsabwicklung unterliegt der Vereinbarung sowie den Nutzungsbedingungen, Bestimmungen und Datenschutzrichtlinien des Zahlungssystems. Im Fall eines Lastschriftverfahrens hat der Nutzer die Kosten zu tragen, die dem Studio mangels Deckung des Kontos des Nutzers im Bankeinzugsverfahren entstehen

  7. 7. Bestimmungen für die Nutzung des Dienstes von MySports im Rahmen einer aktivitätsbasierten Sportförderung / Firmensponsoring

    1. 7.1 Beschreibung des Dienstes von MySports

      MySports bietet über seine Serviceplattform Dienstleistungen zur Unterstützung einer aktivitätsbasierten Sportförderung an. Aktivitätsbasierte Sportförderung umfasst dabei all diejenigen Programme, im Zuge derer, Zuwendungen seitens Dritter an den Nutzer – anhand definierter Kriterien – in Abhängigkeit vom Aktivitätsniveau des Nutzers bei der Nutzung bestimmter Sport- und Fitnesseinrichtungen sowie sonstiger Outdoor-Aktivitäten ausgereicht werden.

      Der Dienst von MySports ermöglicht es dem Nutzer als Begünstigtem einer aktivitätsbasierten Sportförderung, die Erfüllung definierter Aktivitätskriterien und die Höhe des daraus erwachsenden Anspruchs auf Zuwendung, IT-basiert festzustellen und das fördernde Unternehmen über die Höhe des jeweiligen Anspruchs zu unterrichten.

    2. 7.2 Voraussetzungen für die Nutzung des Dienstes von MySports

      Voraussetzung für die Nutzung des Dienstes von MySports ist, dass

      1. (i)der Nutzer Begünstigter einer aktivitätsbasierten Sportförderung eines Unternehmens ist, das seinerseits den Dienst von MySports zur aktivitätsbasierten Sportförderung/Firmensponsoring in Anspruch nimmt (nachfolgend auch als "Sponsoring-Unternehmen" bezeichnet),

      2. (ii)der Nutzer zusätzlich zu seiner Registrierung für den Dienst von MySports, unter Nutzung des auf der Serviceplattform von MySports angebotenen Authentifizierungs-Verfahrens, seinen Anspruch auf Teilnahme an der aktivitätsbasierten Sportförderung/Firmensponsoring gegenüber MySports nachgewiesen hat.

    3. 7.3 Anmeldung des Nutzers für den Dienst von MySports

      Zum Nachweis des Anspruchs auf Teilnahme am Dienst zur aktivitätsbasierten Sportförderung/Firmensponsoring, bietet MySports dem registrierten Nutzer auf der Serviceplattform die Möglichkeit, seine Teilnahmeberechtigung nachzuweisen. Erst mit entsprechender Verifizierung ist der Nutzer für den Dienst von MySports angemeldet.

    4. 7.4 Feststellung der Erfüllung relevanter Aktivitätskriterien durch MySports

      Mit Anmeldung für den Dienst zur aktivitätsbasierten Sportförderung/Firmensponsoring von MySports und Abschluss eines Vertrages zur Auftragsverarbeitung, ist MySports berechtigt, die Erfüllung der Aktivitätskriterien des Sponsoring-Unternehmens IT-basiert festzustellen und basierend hierauf die Höhe des Anspruchs des Nutzers auf aktivitätsbasierte Sportförderung gegen das Sponsoring-Unternehmen festzustellen. Welche Aktivitätsdaten bei der Prüfung der Erfüllung der jeweiligen Aktivitätskriterien des Sponsoring-Unternehmens relevant sind, kann der Nutzer auf der Serviceplattform bei MySports abfragen. Die bereitgestellten, relevanten Aktivitätsdaten, verarbeitet MySports anschließend IT-basiert für den Nutzer, um die Erfüllung der Aktivitätskriterien und – basierend hierauf – die Höhe des Anspruchs des Nutzers auf Sportförderung gegen das Sponsoring-Unternehmen festzustellen. Den so ermittelten Anspruch auf Sportförderung teilt MySports dem Sponsoring-Unternehmen mit und speichert die von MySports in diesem Zusammenhang für den Nutzer verarbeiteten Aktivitätsdaten sowie den von MySports ermittelten Anspruch auf Sportförderung im Nutzerkonto des Nutzers ab.

  8. 8. Haftung von MySports

    1. 8.1 Verfügbarkeit des Dienstes von MySports

      Dem Nutzer ist bekannt, dass bei der Nutzung von Software, Computern und Telekommunikationssystemen Fehler grundsätzlich vorkommen können und dass es zu Ausfallzeiten kommen kann. MySports steht daher nicht dafür ein, dass der Dienst von MySports unterbrechungsfrei und sicher oder frei von vorgenannten Fehlern ist. MySports zeichnet sich insbesondere nicht dafür verantwortlich, falls und soweit Angebote der anbietenden Studios auf dem Buchungsportal aufgrund technischer Probleme nicht bearbeitet oder gespeichert werden.

    2. 8.2 Keine Haftung von MySports für von den Nutzern eingestellte Inhalte

      MySports haftet nicht für Inhalte, die von Nutzern hochgeladen, gepostet, veröffentlicht oder auf sonstige Weise anderen Nutzern zugänglich gemacht werden und ist auch nicht Herausgeber entsprechender Inhalte. MySports kann insbesondere nicht ausschließen, dass von den Nutzern eingestellte Inhalte beleidigend oder anstößig und/oder fehlerhaft sind, gegen Rechte Dritter verstoßen, Schäden am Computer oder Netzwerk eines Nutzers verursachen bzw. rechtswidrig oder illegal sind.

    3. 8.3 Ergänzende Bestimmungen zur Haftung von MySports gegenüber Nutzern
      1. 8.3.1 Sofern dem Nutzer im Rahmen des Dienstes von MySports gesundheitsbezogene Inhalte (z.B. Trainingspläne etc.) zur Verfügung gestellt werden, sind die darin enthaltenen Anleitungen und Hinweise vom Nutzer unbedingt einzuhalten, da ansonsten Verletzungs- und oder Gesundheitsrisiken bestehen. Außerdem ist der Nutzer verpflichtet, die Gesundheitshinweise in Ziffer 1.7 zu beachten. Bei Abweichungen oder Widersprüchen zwischen Gesundheitshinweisen und den im Rahmen des Dienstes von MySports zur Verfügung gestellten Anleitungen und Hinweisen, ist nach dem Vorsichtsprinzip zu verfahren. Sofern der Nutzer für die Übungen und Trainings Hilfsmittel oder Geräte verwendet, liegt es in seiner Verantwortung sicherzustellen, dass diese Hilfsmittel und/oder Geräte ordnungsgemäß funktionieren und installiert bzw. aufgestellt wurden.

      2. 8.3.2 MySports übernimmt über die gesetzlich zwingend vorgeschriebenen Gewährleistungen hinaus, keine Gewährleistungen und/oder gewährt keine Garantien. MySports schließt im maximal zulässigen Umfang alle nicht zwingenden Gewährleistungen und Garantien aus, einschließlich Gewährleistung einer Eignung für einen bestimmten Zweck und der Nichtverletzung von Rechten Dritter.

      3. 8.3.3 MySports haftet insbesondere nicht in nachgenannten Fällen:

        • MySports haftet nicht für vom Nutzer eingestellte Inhalte und für Inhalte, die von Dritten bereitgestellt wurden (z.B. Trainingspläne von Studios, vom Studio erhobene Aktivitätsdaten des Nutzers), einschließlich Links zur Plattform Dritter.

        • MySports haftet nicht für die Qualität der auf dem Buchungsportal seitens des Nutzers erworbenen Produkte oder Dienstleistungen.

        • MySports haftet ausschließlich bei Verstößen gegen wesentliche Verpflichtungen aus diesen Bedingungen bzw. den mit dem Nutzer geschlossenen Vertrag.

        • MySports haftet nicht für dem Nutzer entstehende indirekte Schäden, einschließlich finanzieller Verluste wie entgangene Gewinne, es sei denn, MySports hat mindestens grob fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt.

        • MySports ist für die Nichterfüllung oder die Verzögerung der Verpflichtungen unter diesen Bedingungen insoweit nicht verantwortlich oder haftbar, als diese Nichterfüllung oder Verzögerung auf Umstände zurückzuführen sind, die außerhalb des angemessenen Einflussbereichs von MySports liegen (z. B. Arbeitskämpfe, höhere Gewalt, Krieg, terroristische Handlungen, böswillige Sachbeschädigung, Unfälle oder die Einhaltung anwendbaren Rechts oder einer behördlichen Anordnung). MySports unternimmt alle zumutbaren Anstrengungen, die Auswirkungen solcher Ereignisse zu reduzieren und die davon nicht betroffenen Verpflichtungen zu erfüllen.

        • Von sämtlichen vorstehenden Beschränkungen ausgenommen sind Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn MySports diese zu vertreten hat.

        • Eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von sämtlichen vorstehenden Beschränkungen unberührt (§ 14 Produkthaftungsgesetz). Gleiches gilt für die gesetzliche Haftung wegen einer Garantieverletzung.

        • Soweit die Haftung von MySports ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von MySports Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

  9. 9. Kündigungsrechte

    1. 9.1 Kündigungsrecht des Nutzers

      Der Nutzer hat das Recht, den mit MySports geschlossenen Vertrag zur Nutzung des Dienstes von MySports jederzeit durch Schließen seines Nutzerkontos oder durch Kündigungserklärung in Textform (inklusive E-Mail) zu kündigen. Für das Schließen des Nutzerkontos gilt Ziffer 3.3 dieser AGB.

    2. 9.2 Kündigungsrecht von MySports

      MySports ist berechtigt, den mit dem Nutzer geschlossenen Vertrag jederzeit ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von zwei (2) Wochen in Textform zu kündigen.

    3. 9.3 Kündigung aus wichtigem Grund

      Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt für beide Parteien unberührt.

      Bei schwerwiegenden Verstößen des Nutzers gegen die Bestimmungen dieser AGB (insbesondere Ziffern 2.1, 2.2 und 2.4) ist MySports zur außerordentlichen Kündigung berechtigt; zuvor wird MySports den Verstoß abmahnen, sofern das Erfordernis einer vorherigen Abmahnung nicht nach der gesetzlichen Regelung entbehrlich ist.

    4. 9.4 Kündigungserklärung

      Eine Kündigungserklärung von MySports erfolgt in der Regel per E-Mail an die mit dem Nutzerkonto des Nutzers verknüpfte E-Mail-Adresse. Es gilt insoweit die Regelung in Ziffer 3.2 dieser Bedingungen.

  10. 10.Schlussbestimmungen

    1. 10.1 MySports behält sich das Recht vor, Änderungen an der Plattform, dem darüber angebotenen Dienst, den Regelwerken, den Bedingungen einschließlich dieser AGB jederzeit vorzunehmen. Es finden jeweils die AGB Anwendung, die zu dem Zeitpunkt der Nutzung der Plattform in Kraft sind, es sei denn eine Änderung an diesen Bedingungen ist gesetzlich oder auf behördliche Anordnung erforderlich (in diesem Fall finden sie auch auf Rechtsbeziehungen Anwendung, die bereits begründet wurden aber noch nicht vollständig abgewickelt sind).

    2. 10.2 Für alle Belange, die MySports betreffen, ist als ausschließlicher Gerichtsstand Hamburg, Landgericht Hamburg, soweit zulässig, vereinbart. Gerichtsstand Hamburg gilt insbesondere im Verhältnis zu einem Nutzer, das keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedstaat hat oder seinen festen Wohnsitz nach Wirksamwerden dieser AGB in ein Land außerhalb der EU verlegt oder dessen Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Für alle Belange zwischen Studios und dem Nutzer gilt das zwischen Studios und dem Nutzer jeweils wirksam vereinbarte Gericht.

    3. 10.3 Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die Online-Streitbeilegung bereit (OS-Plattform). Diese Plattform ist zu finden unter http://ec.europa.eu/odr . MySports schließt ausdrücklich eine alternative Streitbeilegung gemäß Richtlinie 2013/11/EU aus. Die E-Mail-Adresse von MySports lautet noexcuse@noexcuse.io. MySports ist nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

    4. 10.4 Falls eine Regelung in diesen AGB unwirksam, nichtig oder aus irgendeinem Grund undurchsetzbar ist, gilt diese Regelung als abtrennbar und beeinflusst die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der verbleibenden Regelungen nicht. Eine unwirksame, nichtige oder undurchsetzbare Bestimmung ist so umzudeuten, dass der mit ihr verfolgte wirtschaftliche Zweck erreicht wird.


    Stand 07/2020

Mit dem Nutzen dieser Website stimmst du gemäß unserer Datenschutzrichtlinien dem Verwenden von Cookies zu.